Sicheres Gefühl durch einbruchhemmende Fenster

Zu Hause möchten wir uns sicher fühlen. Durch einen Einbruch wird dieses Gefühl zerstört. Ein Standardfenster kann innerhalb von 20 Sekunden aufgebrochen werden. Jedoch wird In 41,4 % der Fälle der Einbruchversuch meist abgebrochen. Das zeigt die Wirksamkeit von einbruchhemmenden Elementen.

Sicheres Gefühl durch einbruchhemmende Fenster

Wie funktioniert Einbruchhemmung am Fenster?

Guter Einbruchschutz bei Fenstern muss als System funktionieren. Dazu gehört das Zusammenspiel zwischen Fensterprofil, Fensterglas, Fensterbeschlag und Fenstergriff sowie die fachgerechte Montage.

Pilzkopfverriegelung rundumlaufend

Um das schnelle Aufhebeln eines Fensters zu verhindern benutzen wir spezielle Beschläge, den sogenannten Pilzkopfbeschlag. Die Beschläge werden bei einem einbruchhemmenden Fenstern rundum an mehreren Stellen angebracht und im Stahl verschraubt und halten damit Gewalteinwirkung stand.

Fensterprofil mit Stahleinlage und verklebten Scheiben

Fensterprofile mit Stahleinlage sind wichtig um alle Beschläge in Metall zu verschrauben. Damit erreicht man erhöhte Festigkeit. Diese verstärkten Stahleinlagen sowie Fenster mit eingeklebten Scheiben verhindern dass das Fenster sich nicht einfach verdrehen lässt. Das ist besonders bei Kunststoff Fenster wichtig, da das Material Kunststoff sonst leicht nachgibt.

Sicherheitsglas und abschließbarer Fenstergriff

Das Zerstören von Glas ist mit Lärm verbunden. Das wollen Einbrecher verhindern. Eine normale Verglasung kann leicht eingeschlagen werden. Der Einbrecher zerschlägt es, greift durch und öffnet das Fenster über den Fenstergriff. Zum Sicherheitskonzept eines einbruchhemmenden Fensters gehört ein Sicherheitsglas. Das ist ein Mehrlagenglas aus 2 oder 3 Scheiben das durch eine spezielle Folie gehalten wird. Dieses sogenannte Verbundsicherheitsglas kann bei einem Einbruchversuch zwar kaputt gehen, es entsteht durch die Folie aber nicht so leicht eine Öffnung.

Fachgerechte Montage als Teil des Sicherheitskonzeptes

Die Montage eines einbruchhemmenden Fensters ist anspruchsvoll und muss fachgerecht ausgeführt werden. Beim Einbau entsteht eine Fuge zwischen dem Fenster und der Laibung des Mauerwerkes. Diese Fuge ist beim Einbruchversuch eine Schwachstelle, weil das Fensterprofil verbogen werden kann und sich das Fenster leicht manipulieren lässt. Die Verschraubung zur Wand muss fest und stabil sein. Eine druckfeste Unterfütterung zwischen Fenster und Mauerwerk

6 wichtige Punkte schaffen 1 Einheit

Zusammenfassend sechs wichtige Punkte beim Kauf einbruchhemmender Fenster: Pilzkopfverriegelung rundumlaufend, Fensterprofil mit Stahleinlage und verklebten Scheiben, abschließbare Griffolive und Sicherheitsglas und ganz wichtig die fachgerechte Montage.

Nur wenn alle Komponenten gut zusammen funktionieren, besteht das Fenster die Prüfung in einem unabhängigen Institut wie z. B. beim ift in Rosenheim.

Sicheres Gefühl durch einbruchhemmende Fenster

Norm DIN 1627 Widerstandsklassen RC1 bis RC6

Die Einbruchhemmung wird in 6 Widerstandsklassen eingeteilt von RC1 bis RC6. Die RC2 wird meist für Wohnhäuser verwendet. RC2 entspricht der Empfehlung der Kriminalpolizei und wird seit Ende 2015 auch staatlich bezuschusst. RC3 bis RC6 findet meist Anwendung in Arztpraxen, Banken, Schmuckgeschäften oder Regierungsgebäuden.

KfW Förderprogramm

Die Bundesregierung fördert Eigenheimbesitzer die an morgen denken und in Sicherheits-maßnahmen rund ums Eigenheim investieren. Wer mindestens 2.000,00 € in Sicherungen investiert, bekommt 10 % Zuschuss vom Staat. Maximal werden 1.500,00 € bezuschusst. Die Abwicklung erfolgt über die Programme der KfW Bank. Den Antrag für die KfW Bank wickelt Lieber.gleich.richtig.® vollständig für Sie ab. Somit entsteht Ihnen als Kunde kein zusätzlicher Aufwand, weder zeitlich noch finanziell, da die Kosten für Gutachter, Energieberater oder Architekten komplett entfallen. Ausführliche Informationen finden Sie im Internet. Suchen Sie einfach nach dem KfW Programm Altersgerechtes Umbauen KfW 159 Kredit oder KfW 455 Zuschuss.

Sicherheit und noch viel mehr

Im Zuge der Überlegung in neue sichere Fenster zu investieren, gibt es weitere angenehme Begleiterscheinungen. Durch neuste Profiltechnik, moderne 3-Scheiben-Verglasungen, optimierte pflegeleichte Oberflächen und edles Design der Fenster erhalten Sie neben der Sicherheit auch ein Plus an Schönheit und Wärmedämmung und dadurch angenehme Wohnqualität. Energieeffiziente Fenster werden ebenfalls vom Staat bezuschusst. Die KfW Förderprogramme sind vielfältig und miteinander kombinierbar. Wir beraten Sie gerne welches Programm am besten zu Ihrem Vorhaben passt und wickeln den KfW Antrag komplett für Sie ab.

Fenster nachrüsten

So manch einem kommt der Gedanke die vorhandenen Fenster mit Pilzkopfverriegelungen nachzurüsten oder auf sonstigem Wege sicherer zu machen. Ob es Sinn macht, hängt stark von der Beschaffenheit der jetzigen Fenster ab. Geben es die vorhandenen Fensterrahmen her neue Beschläge oder Sicherheitsgläser ein zu fräsen? Wie alt sind die vorhandenen Fenster und wie hoch ist meine persönliche Lebenserwartung? Halten die Fenster in dieser Zeit stand? Wie hoch sind die Kosten für die Nachrüstung meiner Fenster?

Bei der Planung neuer Fenster spielt das Thema Sicherheit aus aktuellem Anlass eine große Rolle. Daneben bieten neue Fenster durch die neuste Profil- und Verglasungstechnik ein höchstes Maß an Dichtigkeit und Wärmedämmung. Die Oberflächenentwicklung der Fenster ist wo weit, dass die Pflege auf ein Minimales reduziert ist. Auch die neuen schmalen Ansichtsbreiten der Fensterrahmen bringen noch mehr Licht ins Haus. Im Zuge neuer Fenster werden auch gleich die Rollladensysteme erneuert und auf den Stand der Technik gebracht in Punkto Dämmung und Sicherheit.

Sichern Sie Ihr Zuhause!

K-Einbruch

Lieber.gleich.richtig® ist Partner der Initiative K-EINBRUCH von Polizei und Wirtschaft. Wir leisten damit einen Beitrag für Ihre Sicherheit.

Fotos: Adobe Stock (von „Kzenon“ und „sdecoret“)