Sicherheit ist ein dehnbarer Begriff.

Liebaer-mit-SchluesselWir distanzieren uns von herstellerspezifischen Angaben und wollen uns nicht an der „Riegel-Olympiade“ beteiligen.

Um objektiv vergleichen zu können, bedienen wir uns der DIN V ENV 1627 welche die Einbruchhemmung von Bauelementen in ganz Europa vergleichbar macht und in Klassen von WK1 bis WK5 unterteilt.

Eine geprüfte Sicherheitstüre erkennen Sie am Typenschild im Türfalz.

Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung. Gerne stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Sicherheitskonzepte in einem persönlichen Gespräch vor.

)Preisanfrage

Aktuelle Beiträge zum Thema Sicherheit

Sicherheitsmerkmale für Haustüren

3-fach-Mehrpunktverriegelung oder 7-fach-Mehrpunktverriegelung 3-fach-Mehrpunktverriegelung oder 7-fach-Mehrpunktverriegelung mit Schwenkriegel, Schubriegel und Rundbolzen greifen in die Zarge ein, krallen sich fest und schützen vor dem Aufhebeln der Haustüre.

Funkhandsender Tür Graute Tronic Funkhandsender für Haustüre ermöglicht die komfortable Öffnung das bedeutet automatische Öffnung sowie automatische Verriegelung durch Graute Tronic.

Automatische Verriegelung mit Fingerscanner Fingerscanner in Haustüre ermöglicht die komfortable Öffnung ohne Schlüssel, nie mehr Schlüssel vergessen oder verlieren, bei jedem Zuziehen der Türe schließen die Kontakte und die Türe verriegelt automatisch durch die Graute Tronic Automatikverriegelung.

Automatische Verriegelung mit Transponder Transponder öffnet die Türe komfortabel durch das elektrische Automatikschloss und verriegelt die Türe bei jedem Zuziehen durch die Graute Tronic Automatikverriegelung.

DIN 1627DIN ist eine Prüfnorm. DIN 1627 beschreibt die Prüfnorm für das Bauwesen Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse, Einbruchhemmung. Die EN 1627 für Türen, Fenstertüren und Fenster gilt seit 1999, zunächst als Vornorm ENV 1627:1999, und seit April 2006 auch als Normentwurf prEN 1627:2006-04. In Deutschland wurde die Vornorm als DIN V ENV 1627:1999 sowie der Normentwurf als E DIN EN 1627:2006-04 veröffentlicht. Seit 2011 gilt die Europäische Norm EN 1627:2011 (in Deutschland als DIN-Norm DIN EN 1627:2011-09 Ersatz für DIN 18106:2003-09).

Erfahren Sie mehr zum Thema Einbruchschutznormen

SicherheitszylinderZylinder das Herzstück der Haustüre, Sicherheitszylinder EVVA 3KS mit Sicherungskarte geeignet für Haustüren die der Widerstandsklasse DIN 1627 RC2 entsprechen, der Zylinder verfügt über eine Not- und Gefahrenfunktion und ermöglicht Zutritt von außen auch wenn innen der Schlüssel steckt, der Zylinder bietet Schutz durch die Sicherungskarte, nur mit der Sicherungskarte können weitere Schlüssel oder Zylinder gefertigt werden.

SpionGewissheit mit einem Blick, zuerst schauen, dann öffnen, der Weitwinkel Spion ermöglicht es Personen zu sehen die nicht direkt vor der Türe stehen, Spione werden vorzugsweise in Haustüre und Wohnungseingangstüren mit geschlossenem Türblatt verwendet.

Rosette mit PanzerplatteRosette mit Panzerscheibe, Sicherheitsrosette, die Panzerplatte dreht sich und schützt den Zylinder „das Herzstück der Türe“ vor dem Aufbohren und manipulieren.

Edelstahl-TresorbolzenDie Edelstahltresorbolzen greifen beim Schließen der Türe mechanisch in die Zarge ein und schützen bandseitig vor dem Aufhebeln der Haustüre, Kellertüre oder Wohnungseingangstüre.

Sperrbügel Tür Sperrbügel als Spaltöffnung, zuerst schauen wer vor der Türe steht dann öffnen, geeignet für Haustüren, Kellertüren und Wohnungseingangstüren, die Sperrbügelautomatik kann von außen mit dem Schlüssel über das Hauptschloss entriegelt werden, von innen wird der Sperrbügel mit einem Drehknauf betätigt, stabile Ausführung durch feste Verschraubung in Zarge und Flügel somit höherer Stabilität als z.B. die Kette.

Sicherheitstür Formschöne und stabile 3-teilige Bänder die in der Zarge mit einer Stahlplatte gegenverschraubt sind verhindern das Absenken des Flügels in der Zarge und garantieren Sommer wie Winter reibungsloses Schließen, die Bänder sind dreidimensional verstellbar und schützen in Ihrer Ausführung auch vor dem Aufhebeln auf der Bandseite.

)Preisanfrage